Money Management Sportwetten – So funktioniert Bankroll Management bei Wetten

Helden » Ratgeber » Money Management

Der Begriff Bankroll Management ist vor allem aus dem Casinobereich bekannt. Besonders beim Poker gibt es verschiedene Strategien, seinen Einsatz optimal zu setzen. Aber auch bei Sportwetten ist das richtige Management des Guthabens enorm wichtig, um langfristig Gewinne zu erzielen. Welche Arten von Money Management bei Sportwetten es gibt und was Du dabei beachten solltest, erkläre ich Dir im folgenden Artikel.

Die besten Wettanbieter
Brandneuer Bookie
Seriöse Betreiberfirma
Große Wettauswahl & viele Boni
5,0 rating
5.0
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 3x (Einzahlung + Bonus)
Mindestquoten: 2.0 (Einzel) | 1.5 (Kombi)
Zeitlimit: 30 Tage
Mindesteinzahlung: 10 Euro
Maximaleinsatz: 50 Euro
Bonus Code: -
Moderner Bookie
Seriöses Betreiberunternehmen
Starke Wettauswahl & viele Boni
4,8 rating
4.8
AB 18!
100% bis 200€

Umsatz: 5x (Einzahlung + Bonus)
Mindestquoten: 2.0 (Einzel) | 1.5 (Kombi)
Zeitlimit: 30 Tage
Mindesteinzahlung: 20 Euro
Maximaleinsatz: 50 Euro
Bonus Code: -
Moderner Bookie
Seriöser Betreiber
Top- Wettauswahl
4,8 rating
4.8
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 5x Einzahlung
Mindestquoten: 1.5 (Einzel) | 1.7 (Kombi)
Zeitlimit: 14 Tage
Mindesteinzahlung: 10 Euro
Maximaleinsatz: -
Bonus Code: -
Seriöser, neuer Bookie
Gute Wettauswahl
Starkes Quotenniveau
4,8 rating
4.8
AB 18!
Gratiswetten bis 100€

Umsatz: -
Mindestquoten: 1.3
Zeitlimit: 7 Tage
Mindesteinzahlung: 10 Euro
Maximaleinsatz: -
Bonus Code: -
Renommierter Bitcoin Bookie
Gigantische Wettauswahl
Viele Boni & Aktionen
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 122€

Umsatz: 5x Bonus
Mindestquoten: 1.4 (3er Kombis)
Zeitlimit: 7 Tage
Mindesteinzahlung: 1 Euro
Maximaleinsatz: -
Bonus Code: -
Top-Anbieter ohne neue Regeln
Innovatives Treueprogramm
Top-Wettauswahl & paysafecard
4,5 rating
4.5
AB 18!
100% bis 100€

Umsatz: 12x Bonus
Mindestquoten: 1.8
Zeitlimit: 21 Tage
Mindesteinzahlung: 10 Euro
Maximaleinsatz: 50% vom Bonus
Bonus Code: WB1001B
Seriös & Ohne DE-Lizenz
Attraktive Bonusaktionen
Guter Kundensupport
3,8 rating
3.8
AB 18!
50% bis 1.000€

Umsatz: 40x Bonus
Mindestquoten: 1.55
Zeitlimit: 7 Tage
Mindesteinzahlung: 10 Euro
Maximaleinsatz: -
Bonus Code: -

FAQs zum Money Management

Sportwetten Helden Logo quadratisch und transparent

Was versteht man unter Money Management Strategien?

Money Management Strategien helfen Dir dabei, für Deine Sportwette den richtigen Einsatz zu finden und langfristig Gewinne mit Sportwetten aufzubauen.

Was sind die Faktoren für erfolgreiche Bankroll Management Strategien?

Wichtige Faktoren für Money Management Strategien sind Risiko, Kapital, Gewinnpotenzial und Absicherung.

Was sind gute Strategien für Sportwettenanfänger?

Wer mit Sportwetten nicht viel am Hut hat, kann mit der Strategie über konstante Einsätze einen guten Einstieg finden.

Was sind gute Strategien für erfahrene Sportwetter?`

Wer bereits mehr Erfahrung im Bereich Sportwetten mitbringt, kann die Kelly-Formel, Fibonacci-Reihe oder das Wetten mit Units nutzen.

Wie sicher sind Money Management Systeme?

Es ist nie ausgeschlossen, dass Du bei Sportwetten Dein ganzes Guthaben verlierst. Money Management Systeme schützen Dich jedoch vor hohen Verlusten und versuchen eine möglichst gute Absicherung Deines Budgets zu gewährleisten.


Erfolgreiches Money Management bei Sportwetten – Meine Tipps

Smartphone mit jubelnden Spielern mit transparentem Hintergrund

Viele Menschen, die auf Sportwetten tippen, verfolgen dabei meist keine spezielle Online Wetten Strategie. Ihnen geht es oftmals um den Spaß am Tippen. Wenn Du jedoch versuchen möchtest, etwas Einfluss auf Deine Wetten zu nehmen, kannst Du mit ein paar simplen Tricks Deinen Einsatz intelligent anlegen.

Tipp 1 – Diversifiziere Deine Wetten und Einsätze!

Icon für Medaille mit transparentem Hintergrund

Ein häufiger Fehler bei Sportwetten ist, alles auf eine Karte zu setzen. Immer wieder gibt es Geschichten von Personen, die es schaffen, mit einem hohen Einsatz auf eine Wette sehr viel Geld zu gewinnen. Viele andere versuchen daraufhin dieser Person nachzueifern und eine ähnliche Wette abzuschließen, welche in der Regel jedoch nicht erfolgreich ist.

Schlauer ist es, seine Wetten zu diversifizieren. Wenn Du diversifizierst, tippst Du auf mehrere Wetten gleichzeitig. Du musst dabei auch keinen hohen Betrag wählen, es reicht, wenn Du kleine Beträge setzt, dafür aber mehr Spiele abdeckst. Natürlich ist klar, dass Du von diesen Wetten vermutlich nicht alle gewinnst.

Gewinnst Du jedoch über die Hälfte, gehst Du im Durchschnitt insgesamt mit einem kleinen Gewinn aus der Wettserie. Vorteil dieser Strategie ist, dass Du nicht auf eine Alles-oder-Nichts Wette angewiesen bist, bei der Du entweder alles gewinnst oder alles verlierst.

Durch die verschieden Wetten hast Du eine höhere Chance zu gewinnen und dadurch Dein Guthaben zu vermehren. Du solltest jedoch beachten, dass Du Dir auch bei den diversifizierten Wetten Quoten um die 2,0 suchst. Dadurch kannst Du sichergehen, dass verlorene Wetten ausgeglichen werden.

Tipp 2 – Wette nicht über Deine eigenen Limits hinaus!

Icon für Medaille mit transparentem Hintergrund

Eine Sache, die leider sehr häufig nicht beachtet wird, obwohl sie grundlegend für Deine Sportwetten ist, nicht über Deine Verhältnisse zu wetten. Sportwetten sind für viele ein Hobby, bei welchem man auch häufiger Gewinne erhält. Wer jedoch mit der Intention Sportwetten abschließt, damit seinen Lebensunterhalt zu finanzieren, wird oftmals enttäuscht.

Du solltest bei Sportwetten auch immer auf Deinen Einsatz achten. Personen, die ein hohes geregeltes Einkommen besitzen, können davon mehr beiseitelegen und trotzdem ihren Alltag zu finanzieren. Bei geringeren Einkommen besteht schnell die Gefahr, dass dieses Geld des täglichen Gebrauches benutzt wird, um zum Beispiel verlorene Wetten auszugleichen. Der Gewinn könnte ja dann wieder zurückgelegt werden. Solltest Du dann jedoch wieder verlieren, öffnet sich ein Teufelskreis, da Du nun Geld verloren hast, auf welches Du angewiesen bist.

Ich empfehle Dir anhand Deiner Einnahmen und Ausgaben eine Übersicht zu erstellen, an welcher Du siehst, wie viel Geld Dir im Monat zur freien Verfügung stehen. Wie viel dieses Geldes Du am Ende für Sportwetten ausgibst, ist ganz klar Dir überlassen. So weißt Du jedoch genau, wie viel Geld Du für Sportwetten zur Verfügung hast und kannst daran Deine Einsätze planen.

Tipp 3 – Auswahl der Quoten ist entscheidend!

Icon für Medaille mit transparentem Hintergrund

Für einige der später vorgestellten Money Management Strategien benötigst Du Wetten, welche eine bestimmte Quote erfüllen müssen. Dabei ist es in der Regel klug, Wetten mit einer Quote zwischen 2,0 und 3,0 zu wählen. Diesen schreiben die Buchmacher eine Eintrittswahrscheinlichkeit von 50% bis 33,3% zu.

Besonders wichtig sind diese Wetten, da Du dort Deinen Einsatz verdoppeln oder sogar verdreifachen kannst, was zum Beispiel bei der Fibonacci-Reihe wichtig ist. Wetten, die sich für solche Quote anbieten, findest Du fast in jeder Sportart und daher kannst Du dank der Fibonacci-Reihe die Einsätze homogen erhöhen.

Besonders beliebt ist dabei aber der Fußball, wo Du vor allem auf Handicap- und Unentschieden-Wetten vergleichbare Quoten generieren kannst. Andere Sportarten, welche sich für hohe Quoten eignen, sind Dreiwegwetten auf Eishockeyspiele.

Tipp 4 – Deine eigene Risikoeinschätzung ist wichtig!

Icon für Medaille mit transparentem Hintergrund

Ein weiterer wichtiger Faktor, welcher bei vielen Money Management Strategien entscheiden ist, ist Deine persönliche Risikoeinschätzung von bestimmten Ereignissen. Strategien wie die Kelly-Formel benötigen eine persönliche Einschätzung des Tippenden, weshalb Du ein Gefühl dafür entwickeln solltest, mit was für einem Risiko manche Wetten zu bewerten sind.

Etwas, was Dir dabei sehr helfen kann, sind Statistiken und Formtabellen, welche Dir eine zusammengefasste Übersicht über Spieler und Mannschaften geben. Besonders Formtabellen werden häufig herangezogen, da diese eine aktuelle Einschätzung der Leistungsfähigkeit eines Sportlers oder eines Teams geben kann.

Viele Buchmacher haben mittlerweile sogar einen eigenen Statistikbereich auf ihrer Webseite integriert oder bieten beim Auswählen des Wettscheins einen Reiter zu bestimmten Statistikzentren an. Wichtig ist, dass Du Dich jedoch bei seriösen Anbietern informierst und nicht jeder angezeigten Sportwetten Statistik direkt glaubst, da unseriöse Anbieter genau das ausnutzen könnten.

Tipp 5 – Denke nicht kurzfristig und bleibe bei Verlusten diszipliniert!

Icon für Medaille mit transparentem Hintergrund

Wenn Du eine Money Management Strategie verfolgst, wird es auch Phasen geben, in welchen Du Deine Wetten verlieren wirst. Es ist besonders wichtig, auch in diesen Phasen die Selbstdisziplin zu halten und nicht aus Schreck oder Angst vor Verlusten die Strategie zu ignorieren.

Die meisten Money Management Systeme haben längere Durststrecken eingeplant und verfügen über genug Absicherung, damit Du auch mal mehrere Wetten am Stück verlieren kannst. Du solltest Dich von verlorenen Wetten jedoch nicht unterkriegen lassen, da viele der Strategien darauf abzielen, langfristige Gewinne aufzubauen.

Das heißt, dass Du erst nach einer längeren Wettperiode einen Gesamtschluss aus den vergangenen Wetten ziehen solltest. In der Regel kannst Du nach ungefähr 100 Wetten einmal gucken, bei welchem Wettbudget Du angelangt bist. Sollte ein System für Dich gar nicht funktionieren, weil zum Beispiel die Einsätze zu hoch werden, kannst Du jederzeit die Strategie ändern.

Faktoren für erfolgreiches Sportwetten Bankroll Management

Smartphone mit Comic-Sportlern mit weißem Hintergrund

Bevor ich Dir die Strategien verrate, mit welchen Du langfristig mit Sportwetten Geld verdienen kannst, solltest Du über die vier großen Faktoren des Money Management aufgeklärt werden. Bei diesen handelt es sich um das Risiko, das Kapital, das Gewinnpotenzial und die Absicherung. Doch was sagen die vier Begriffe aus?

Risiko

Icon für Pokal mit transparentem Hintergrund

Welches Risiko Du bei einer Sportwette eingehen möchtest, liegt voll und ganz bei Dir. Manche Tipper sind sehr risikoaffin, andere wiederum sehr risikoavers. Beides bietet Vor- und Nachteile. Vorteil der Tipper, die gerne ein Risiko eingehen, ist, dass die Gewinne ziemlich hoch ausfallen können.

Wer auf sehr hohe Quoten wettet, kann schon mit niedrigen Einsätzen richtig abräumen. Der Nachteil von risikofreudigen Tippern ist, dass ihre Wetten in den meisten Fällen verloren werden. Wenn Du lieber nur ein sehr geringes Risiko eingehen möchtest, läuft es genau andersherum. Du wirst häufiger Wetten gewinnen, doch viele eindeutige Wetten sind nicht lukrativ.

Wenn vor einem Spiel schon klar ist, dass Mannschaft zu 99% als Sieger aus dem Match gehen wird, wird die Quote sehr nah an der 1,0 liegen und damit nicht profitabel sein. Du solltest daher ein gesundes Verhältnis zwischen beiden Extremen finden, damit Du eine gute Chance darauf hast, Deine Wette zu gewinnen und dabei auch eine gute Quote realisierst. Weitere Ratschläge für solche Risikowetten habe ich Dir an anderer Stelle aufgeführt.

Kapital

Icon für Pokal mit transparentem Hintergrund

Wie in Tipp 2 bereits angeklungen ist, solltest Du niemals Geld setzen, über welches Du nicht verfügst oder Du noch benötigst. Zur besseren Planung lohnt es sich, eine Übersicht zu erstellen, an welcher Du Deine Ein- und Ausgaben nachvollziehen kannst und siehst, wie viel Geld Du frei zur Verfügung hast.

Von diesem Geld kannst Du dann einen bestimmten Anteil für Sportwetten festlegen. Damit Du auch wirklich nicht mehr einzahlst als Du möchtest, haben viele Buchmacher mittlerweile eine Sperrfunktion, mit der Du genau festlegen kannst, wie viel Du im Monat maximal einzahlen kannst.

Wie viel Geld Du einzahlen solltest, richtet sich also hauptsächlich danach, wie viel Du einsetzen möchtest. Bei den meisten Bookies kannst Du bereits mit einer Mindesteinzahlung von 10 Euro starten und Wetten bereits ab 1 Euro abschließen. Welche Bedingungen jedoch bei Deinem Anbieter gelten, erfährst Du in der Regel beim Support oder in den FAQs.

Gewinnpotenzial

Icon für Pokal mit transparentem Hintergrund

Der Gewinn steht bei Sportwetten immer im Fokus. Es geht schließlich darum, Geld einzusetzen und mit einem richtigen Tipp zusätzliches Guthaben zu bekommen. Wie viel Geld Du bei einer Wette erhalten kannst, ermisst sich dabei an den Quoten, welche gleichzeitig ein Indiz für die Wahrscheinlichkeit eines bestimmten Ereignisses sind. Hohen Quoten können Dir Deinen Einsatz schnell einmal vervierfachen, bedeuten aber auch ein höheres Risiko.

Du kannst aber nicht nur mit hohen Quoten erfolgreich bei Sportwetten sein. Mit bestimmten Strategien, welche ich Dir im späteren Verlauf noch vorstellen werde, lassen sich auf einen langen Zeitraum betrachtet mehr Gewinne einfahren. Mit den Strategien für das Money Management lernst Du, wie Du Deine Einsätze richtig abwägst und wann es sich lohnt, mehr zu wetten und wann Du lieber die Finger von einem höheren Einsatz lassen solltest.

Absicherung

Icon für Pokal mit transparentem Hintergrund

Der vierte fundamentale Stützpfeiler des Money Management ist die Absicherung. Ein totaler Verlust Deines Gesamtguthabens ist leider nie ganz ausgeschlossen, da bei Sportwetten auch viel Glück Einfluss nehmen kann. Strategien für Money Management sind jedoch darauf ausgelegt, dass Du auch einmal mehrere Wetten verlieren kannst, ohne direkt Dein ganzes Guthaben zu verlieren.

Absicherung spielt bei diesen Systemen eine wichtige Rolle, da die Strategie über einen längeren Zeitraum verfolgt werden soll. Dabei werden Quoten und Einsätze immer so gewählt, dass Du nicht zu viel Deines Guthabens bei einer einzelnen Wette ausgibst.

Ein häufiger Fehler folgt daraus, dass einige sich nicht mehr an die verfolgte Strategie halten, sobald sie damit Erfolg haben. Dann verwetten sie meist ihre Absicherung und haben dann nach einer verlorenen Wette gar nichts mehr. Daher solltest Du Deine Sportwetten absichern und an das System halten.

Money Management Systeme – Arten und Typen

Icon für Podium mit Stern und transparentem Hintergrund

Um Deinen Einsatz richtig auszuwählen, gibt es verschiedene Systeme, die Dir dabei helfen können. Wie die verschiedenen Bankroll Management Systeme funktionieren und wann Du diese am besten benutzen solltest, erkläre ich Dir im folgenden Abschnitt des Artikels.

Kelly-Formel

Fußball Logo transparent

Die Kelly-Formel erhielt ihren Namen durch den amerikanischen Wissenschaftler John Larry Kelly. Aus seinen Arbeiten leitete er die Kelly-Formel ab, welche zu Beginn gar nicht für den Wettbereich gedacht war. Später wurde diese als Strategie wieder aufgegriffen, um damit den optimalen Einsatz für eine Wette zu bestimmen.

Um die Strategie zu verdeutlichen, vielleicht ein kleines Beispiel. Angenommen Du hast die Möglichkeit, auf eine Dreiwegwette zu tippen, welche folgende Wettmöglichkeiten bietet:

  • Sieg Team A: Quote 1,8
  • Unentschieden: Quote 2,2
  • Sieg Team B: Quote 2,9

Du entscheidest Dich auf Sieg für Team A zu tippen. Der Wettanbieter geht bei dieser Wette von einer Gewinnwahrscheinlichkeit für Team A von 55,5% aus. Berechnen lässt sich diese Wahrscheinlichkeit mit 100 geteilt durch die Quote.

Du schätzt die Siegwahrscheinlichkeit von Mannschaft A aber deutlich besser ein und erwartest eine Wahrscheinlichkeit von 65%. Insgesamt besitzt Du aktuell 100 Euro auf Deinem Wettkonto. Nun hast Du alle relevanten Komponenten, um die Kelly-Formel aufzustellen. Diese lautet:

Einsatz = Gesamtguthaben x (persönliche Wahrscheinlichkeit x Quote – 1) / (Quote – 1)

Setzen wir die Werte aus dem Beispiel ein, ergibt sich:

100 x (0,65 x 1,8 – 1) / (1,8 – 1) = 21,25€

Durch die Kelly-Formel ergibt sich also ein Wetteinsatz von 21,25 Euro, wenn Du auf den Sieg von Team A tippen möchtest. Diese Strategie ist für einen langen Zeitraum vorgesehen, da sich mit der Erhöhung des Gesamtguthabens auch die Einsätze erhöhen. Deshalb solltest Du Dich nicht wundern, dass Du potenziell höhere Einsätze wettest, wenn Du diese Strategie regelmäßig verwendest.

Fibonacci-Reihe

Fußball Logo transparent

Die Fibonacci-Reihe ist ebenfalls ein System, welches Dir den Einsatz für Deine nächste Wette verrät. Dabei orientiert sich die Strategie an der der Zahlenreihe des Mathematikers Leonardo Fibonacci. Diese besteht aus den aufsummierten Zahlen der Vorgänger. Die Fibonacci-Reihe sieht also folgendermaßen aus:

0, 1, 1, 2, 3, 5, 8, 13, 21, 34, …

Diese Zahlenreihe wird beim Wetten mit dem Fibonacci-System angewendet. Die Einsätze für Deine Wetten ergeben sich also ebenfalls aus der Summe der vorherigen Wetten. Für Deine Wettreihe ergeben sich somit folgende Einsätze:

  • 1. Wette: 1€
  • 2. Wette: 1€ + 1€ = 2€
  • 3. Wette: 1€ + 2€ = 3€
  • 4. Wette: 2€ + 3€ = 5€
  • 5. Wette: 3€ + 5€ = 8€

Wichtig ist, dass Du Deine Einsätze nicht erhöhst, wenn Du gewinnst. Die Fibonacci-Reihe sollte erst zur Anwendung kommen, sobald Du eine Wette verloren hast. Dies kann jedoch schnell einmal passieren, da eine Voraussetzung für eine erfolgreiche Fibonacci-Wette eine Quote von rund 3,0 ist.

Da diese häufig bei Unentschieden auftreten, wird die Fibonacci-Strategie auch Patt-Strategie genannt. Es ist jedoch nicht schlimm, mehrere Wetten hintereinander zu verlieren, da die Strategie genau auf diese Situation abzielt. Sobald Du dann eine 3er Quote triffst, wirst Du dank der homogenen Zahlenreihe einen sicheren Gewinn machen und die vorherigen Verluste wieder reinholen!

Money Management mit konstanten Einsätzen

Fußball Logo transparent

Das Wettsystem mit konstant bleibenden Einsätzen wird auch Wetten mit flachen Einsätzen genannt. Es ist besonders durch seine einfache Struktur und dem geringen Risiko beliebt. Bei diesem System kommt es besonders darauf an, dass Du gute Wetten findest, welche Du von ihrer Quote her zu gut bewertet hältst.

Besitzt eine Wette eine Quote von 2,2, geht der Buchmacher von einer Eintrittswahrscheinlichkeit von 45,5% aus. Hältst Du diese Wahrscheinlichkeit für untertrieben, ist Dein Moment in die Wette einzusteigen gekommen. Sportwetten Profis empfehlen beim Wetten mit konstanten Beträgen einen Einsatz von 1% bis 2% des Gesamtguthabens.

Angenommen Dein Wettbudget würde 200 Euro betragen und wir nehmen 1,5% als Einsatz, würde sich ein Wetteinsatz von 3 Euro ergeben. Diesen Einsatz verwendest Du anschließend kontinuierlich für jede Deiner Wetten. Angenommen Du gewinnst 60% Deiner Wetten, dann würdest Du nach 100 Wetten bereits 60 Euro dazugewonnen haben.

Mit einem höheren Wettbudget sind natürlich höhere Gewinne möglich. Wichtig ist jedoch, dass Du Deinen Einsatz bei dieser Strategie nicht erneut an Dein neues Wettbudget anpasst, da dadurch Verluste stärker ins Gewicht fallen können.

Money Management mit flexiblen Einsätzen

Fußball Logo transparent

Die komplementäre Strategie zu Wetten mit konstanten Einsätzen, ist die Strategie mit flexiblen Einsätzen. Diese ist risikoreicher und vor allem für erfahrene Tipper gedacht. Bei dieser werden nicht wiederholt feste Beträge für Wetten eingesetzt, sondern je nach Gesamtguthaben neue Einsätze gebildet. Der Einsatz sollte dabei rund 2% des Wettbudgets bilden.

Angenommen Du hast 200 Euro Budget zur Verfügung und tippst auf eine Siegwette mit einer Quote von 2,3. Dein Einsatz ermittelt sich aus 200 Euro x 0,02 = 4 Euro. Gewinnst Du die Wette erhältst Du 4,6 Euro Gewinn und Dein Guthaben steigt auf 204,6 Euro. Anhand dieses neuen Gesamtbudgets kannst Du erneut einen Einsatz bilden und weiter wetten.

Da mit dieser Strategie jedoch sehr schnell hohe Gewinne und Verluste entstehen können, solltest Du Dir mit Deinen Tipps noch sicherer sein als bei der Money Management Strategie mit den konstanten Einsätzen. Die Strategie mit flexiblen Einsätzen eignet sich daher vor allem für erfahrene Tipper und Experten.

Money Management mit Einheiten bzw. Units

Fußball Logo transparent

Das Money Management mit Units setzt ein gewisses Risikoverständnis des Wettenden voraus. Bei diesem System teilst Du Deinen Risikostufen jeweils einen bestimmten Betrag zu. Zu Beginn bildest Du dafür eine Bewertungsskala von 1 bis 10. Auf Stufe 10 notierst Du Deinen Maximaleinsatz (z.B. 100 Euro), welchen Du bereit bist zu setzen. Von diesem absteigend ziehst Du in 10% Schritten Geld ab, um Deine neuen Einsätze zu berechnen. In dem Beispiel würden die Wettstufen also folgendermaßen aussehen:

  • 1. 10€
  • 2. 20€
  • 3. 30€
  • 4. 40€
  • 5. 50€
  • 6. 60€
  • 7. 70€
  • 8. 80€
  • 9. 90€
  • 10. 100€

Den Einsatz von Stufe 10 setzt Du immer dann, wenn Du Dir zu 100% sicher bist, eine Wette zu gewinnen. Stufe 1 verwendest Du hingegen nur bei sehr großem Risiko. Dieses System setzt jedoch voraus, dass Du das Risiko Deiner Wetten gut einschätzen kannst.

Dies kann vor allem als Neuling recht schwer sein, weshalb diese Strategie eher für fortgeschrittene Sportwetten-Fans geeignet ist. Wem die zehn Stufen zu unübersichtlich sind, der kann auch auf verkürzte Modelle mit fünf Stufen zurückgreifen, muss dann aber seine Einsätze pro Stufe entsprechend in 20%-Abstufungen anpassen.

Fazit zum Bankroll Management

Wenn Du mit Sportwetten langfristig Gewinne aufbauen möchtest, ist es essenziell eine Money Management Strategie zu verfolgen. Es kann sein, dass Du zu Beginn ein paar Rückschläge verkraften musst, auf eine längere Zeit betrachtet bringen die Systeme jedoch mehr Gewinn als ein planloses tippen.

Welche Strategie am besten zu Dir passt, hängt von Deinem Budget und Deiner Erfahrung mit Sportwetten ab. Im Online Sportwetten Ratgeber findest Du jedoch Strategien für Anfänger, als auch für erfahrene Tipper. Daher kann ich Dir nur empfehlen, so schnell wie möglich eine passende Strategie auszuwählen.

Sportwetten Helden
© Copyright 2022 Sportwetten Helden